Hotel Tirolensis > Aktivitäten > Sommer > Weinsafari

Weinsafari – einzigartiges Erlebnis

Bei der Weinsafari unseres Hotel Tirolensis erhalten Sie einen Einblick in die traditionelle und teils verborgene Südtiroler Weinwelt, in unsere Kultur und Landwirtschaft. Eine einzigartige Begegnung mit Südtirol, seinen Menschen und seinen Weinen, die Ihnen gewiss lange in guter Erinnerung bleibt. Die Weinsafari beginnt bei den Rebhügeln im Tisner Mittelgebirge und führt zur wohl ältesten Weinrebe der Welt bis hin zu den Weinbergen rund um Meran und uralten Weinhöfen aus dem 14. Jh. im Burggrafenamt. Lernen Sie alte und neue Rebsorten kennen, erfahren Sie mehr über den traditionellen Weinbau und die biodynamische Anbauweise und genießen Sie das Weinkulinarium mit allen Sinnen.

ID: 8376
Seite: 1547
Quelle: Typo3

Start: jeden Donnerstag um 10.00 Uhr beim Hotel Tirolensis in Prissian

Preis: 42,00 Euro pro Person

ID: 8378
Seite: 1547
Quelle: Typo3

Highlights der Weinsafari

Gemeinsam mit dem Shuttlebus fahren wir zum Weingut Großkemathof in Prissian. Der junge Winzer Michl Knoll keltert die alten, in dieser Gegend typischen Sorten ein: Weißburgunder und Vernatsch. Die Harmonie und Raffinesse seiner Weine ist zum einen dem Terroir dieser wunderbaren Südhänge auf 600 Meter Meereshöhe zuzuschreiben, zum anderen wohl auch dem Können dieses jungen und sehr gut ausgebildeten Prissianer Winzers.

Nach der Verkostung besuchen wir gegen 11.30 Uhr die uralte Weinrebe Versoaln bei Schloss Katzenzungen in Prissian. Irmgard Windegger, Weinberg- und Kellerbegleiterin, Sommelière und Heimatpflegerin, erzählt die Geschichte dieser Rebe – eine Geschichte, die auch die Geschichte Südtirols und jene des Weinbaus in Südtirol widerspiegelt.

Anschließend geht es weiter Richtung Meran ins Burggrafenamt zum Weingut Plonerhof in Marling. Erhard Tutzer – ein Persönlichkeit im Südtiroler Weinbau – führt dort mit seiner Frau den Plonerhof. Sein Sekt und seine Weine sind Ausdruck seiner Persönlichkeit, sie sind von ungemeiner Feinheit und Eleganz. Diese Weine können sich mit den besten der Welt messen, und fünf davon werden wir verkosten.

Anschließend fahren wir Richtung Lana auf die Rebhügel am Eingang des Ultentales oberhalb von Schloss Braunsberg. Dort werden in den alten Kellern des Zollweghofes, der auf das 14. Jh. zurückgeht, biologische Weine gekeltert. Franz Pfeifhofer bewirtschaftet seinen Hof seit 1990 biologisch und biodynamisch. Wir verkosten mit seiner Partnerin Irmgard Windegger rund acht Weine und erhalten dazu auch ein ganz besonderes „Jausebrettl“ mit biologischen Eigenbauprodukten.

Gesättigt und gestärkt kommen wir gegen 16.30 Uhr ins Hotel Tirolensis zurück.

ID: 8377
Seite: 1547
Quelle: Typo3
Hotel Tirolensis
5,7 von 6 Sterne - HolidayCheck
ID: 4079
Seite: 656
Quelle: Typo3
Mondi-Holiday Zur Übersicht der MONDI-HOLIDAY-Hotels
Mondi-Holiday